Uve finished den Leipzig-Marathon in neuer PB am 17.04.2011

Auf in die alte Heimat ging es mit Carmen am Samstag früh. Nach dem Einchecken im Hotel sind wir ganz gemütlich durch Leipzig gestromert. Carmen war noch nie dort, also bekam sie eine super Stadtführung von mir. Zwischendurch bin ich dann mal 35min locker laufen gewesen.

Am Abend sind wir dann mit ihrem Onkel, der rübergemacht is ( mal umgekehrt Zwinkernd ) essen gewesen, inklusive der Großfamilie. Leider gab es mal keine Nudeln, aber das wird ja eh alles überbewertet. Also Salat ging dann auch. Um ca. 23.30 Uhr sind wir dann auch wieder langsam zum Hotel zurück.

Sonntag früh dann ab ans Sportforum. Dort dann ein nettes eintraben und plaudern mit Haimo Kiefer von den Skills Frankfurt, der entspannt unter 4min/km laufen wollte...weia...

10 Uhr peng und Start. Ich wollte mich kurz vor dem 3:29h Zugläufer halten. Das misslang mir ordentlich. Locker ging es los und ich fand nach ein paar Metern 2 Österreicher, die mir sehr gut ein Tempo gaben. Nach kurzem Plaudern ( sie wollten 3:25 laufen) entschloss ich mich zum Mitlaufen. Leider waren wir dann doch sehr schnell unterwegs und liefen nach 1:38h schon den HM durch. Zu schnell, aber es lief ja. Teilweise Km in 4:25 laufend ging es durch die Stadt. Bei km 30 musste ich die beiden dann ziehen lassen. Ich bin auf 4:55-5:05min/km hoch. Aber ich sah beide später wieder, weil der eine nicht mehr konnte und wohl auch raus ist. Dann Kilometer 38.....  Wasn Scheißkilometer. Bin ja 2007 dort raus und das lag mir schwer im Kopf und Magen. Somit passierte, wenn man dran denkt, das unvermeidbare. KRAMPF!!!

Also Pause und dehnen. 1-2-3min , nix ging mehr...nee nich schon wieder... weiter, immer weiter , wenigstens gehen. noch is unter 3:30h drinne. Mit permanenter Selbstbequatschung ging es dann wieder weiter. 50m vorm Ziel schockte ich dann Carmen und Familie, weil der Oberschenkel noch mal zu machte. Der Moderator konnte das Elend dann nicht mehr mit ansehen und schob mich dann bis zum Ziel mit den Worten, nich hier in meinem Bereich, da macht jeder weiter ... auch geil sowas....

Zufrieden mit dem erreichten Ergebnis, Fehler bzw. Verbesserungen für Roth gefunden und somit guter Dinge für meine erste Langstrecke im Sommer, bin ich mit Carmen Heim gedüst. (Bericht Uve)

 

Platz Name Zeit Platz-AK
183. Uve Wunderlich 3:28:31 h 42.M40

 

Sonntag früh dann ab ans Sportforum. Dort dann ein nettes eintraben und plaudern mit Haimo Kiefer von den Skills Frankfurt, der entspannt unter 4min/km laufen wollte...weia...

10Uhr peng und Start. Ich wollte mich kurz vor dem 3:29h Zugläufer halten. Das misslang mir ordentlich. Locker ging es los und ich fand nach ein paar Metern 2 Österreicher, die mir sehr gut ein Tempo gaben. Nach kurzem Plaudern ( sie wollten 3:25 laufen) entschloss ich mich zum mitlaufen. Leider waren wir dann doch sehr schnell unterwegs und liefen nach 1:38h schon den HM durch. Zu schnell, aber es lief ja. Teilweise Km in 4:25 laufend ging es durch die Stadt. Bei km 30 musste ich die beiden dann ziehen lassen. Ich bin auf 4:55-5:05min/km hoch.Aber ich sah beide später wieder, weil der eine nicht mehr konnte und wohl auch raus ist. Dann Kilometer 38.....  Wasn Scheißkilometer. Bin ja 2007 dort raus und das lag mir schwer im Kopf und Magen. Somit passierte, wenn man dran denkt, das unvermeidbare. KRAMPF!!!

Also Pause und dehnen. 1-2-3min , nix ging mehr...nee nich schon wieder... weiter, immer weiter , wenigstens gehen. noch is unter 3:30h drinne. Mit permanenter Selbstbequatschung ging es dann wieder weiter. 50m vorm Ziel schockte ich dann Carmen und Familie, weil der Oberschenkel noch mal zu machte. Der Moderator konnte das Elend dann nicht mehr mit ansehen und schob mich dann bis zum Ziel mit den Worten, nich hier in meinem Bereich, da macht jeder weiter ... auch geil sowas....

Zufrieden mit dem erreichten Ergebnis, Fehler bzw. Verbesserungen für Roth gefunden und somit guter Dinge für meine erste Langstrecke im Sommer, bin ich mit Carmen Heim gedüst.