Aktuelles

Unser Nachwuchs beim Herbstturnfest TV Schweinheim 23.09.2018

 

Dreikampf
AK Name 50m Weitsprung Schlagball Punkte Platz
W6 Imgrund, Sophia 11,50 1,70 6,5 254 5
W7 Schmitz-Winnenthal, Pheline 10,10 2,65 16,0 663 2
W7 Vavricka, Vanessa 9,60 2,50 14,0 648 3
W7 Richter, Nicole 10,20 2,60 14,0 619 4
W7 Hellmann, Marie 10,30 2,65 10,0 553 6
W7 Raabe, Charlotte 10,80 2,35 7,5 426 7
W8 Sternkopf, Paula 10,01 2,66 10,0 574 5
W9 Weidemann, Brisa 10,60 2,48 10,0 507 6
W10 Sternkopf, Johanna 10,30 2,68 11,0 575 9
W11 Kreutz, Anna 9,40 2,32 19,0 707 4
M6 Weidemann, Lasse 11,0 1,95 9,0 379 1
M8 Schebreck, Benjamin 9,20 3,09 12,0 734 4
M8 Schlereth, Moritz 9,90 2,39 14,5 616 7
M10 Schaback, Johann 9,30 2,71 21,0 800 8
M11 Perdok, Luca 8,80 3,10 27,0 969 4
M11 Kreutz, Jakob 8,30 3,31 14,0 880 6

 

 

Julia beim Berlin Marathon 2018

In Berlin gab es heute nicht nur einen neuen Weltrekord im Marathon 😉...
Unser neues Vereinsmitglied Julia Roth erfüllte sich dort auch heute eine neue Bestzeit von ➡️ 03:00:39. Damit ist sie "voll zufrieden und mega stolz" sagt sie.👍😊!
Seit ein paar Wochen trainiert und läuft "Julie" unter der Fahne des LuT Aschaffenburg.
Ich habe sie gefragt, was Laufen für sie bedeutet und wie sie dazu kam.
Sie erzählte mir dazu folgendes:
"Laufen ist mein täglicher Ausgleich zu meinem Bürojob und ich kann es immer und überall. Ich habe die Laufschuhe immer im Gepäck und kann somit viele Orte auf der Welt auch „laufend“ kennenlernen. Ich mag auch das ambitionierte laufen, der Wettkampf mit anderen Mädels und das Austesten meiner Grenzen. Ambitioniert laufe ich ca. seit 2011, nach der Teilnahme am Wika Staffelmarathon mit meinem Team von Linde (ich glaub wir sind damals 2ter geworden) hat Siggi Eck mich motiviert doch ein bisschen mehr zu trainieren weil er meinte „du läufst doch voll gut“. Danach habe ich so langsam mit strukturiertem Training angefangen, vorher bin ich nach Lust und Laune ab und zu mal gejoggt. Als Kind war ich auch mal bei der Leichtathletik, habe damals allerdings schnell das Interesse verloren 😊.
Jetzt liebe ich das Laufen, es ist fester Bestandteil in meinem Leben und es tut mir gut. Ich hab viel gelernt durch die Lauferei, denn auch ich hatte schon Höhen und Tiefen, durch die ich gegangen bin. Solange es mir auf dem Niveau noch Spaß macht, möchte ich meine Zeiten weiter verbessern und hoffe natürlich mal meinen perfekten Tag zu erwischen, für meinen großen Traum Marathon sub 3h. Ich bleib auf alle Fälle dran und freu mich Teil euer tollen Gruppe zu werden und jetzt das Orange Trikot tragen zu dürfen 😊👍.
Ganz liebe Grüße aus Berlin an meine neuen Vereinskollegen !"
Herzlich willkommen Julia und Glückwunsch zu der starken Leistung heute 🌻😊!

Danny beim Trail Marathon in Heidelberg am 16.09.2018

Habe mich spontan gestern entschlossen den Trailmarathon in Heidelberg als Trainingslauf mitzulaufen. So ging es heute 11 Uhr bei herrlichen blauen Himmel an den Start von ganz hinten. Nur so konnte ich vermeiden, zumindestens für die erste Hälfte daraus ein Rennen zu machen. 😉 5 Stunden plus hatte ich mir vorgenommen. Es ging also sehr gemächlich los, viel Zeit zum Anhalten um Fotos zu machen. Die Strecke war superschön, abwechselnd zwischen Trails und gutlaufbaren Waldwegen. Nach der Hälfte packte es mich aber, das längste Stück ohne merkliche Steigungen liess mich weiterhin einen Läufer nach den anderen überholen. Ab Kilometer 30 war ich dann komplett auf Rennmodus, berghoch lief kaum noch jemand. Das gab mir nochmal richtig Motivation. Kilometer 35 dann die berüchtigte Himmelsleiter. 850 ungleiche Treppenstufen. Definitiv nicht laufbar. 😉 Und dann ging es nur noch 5 Kilometer mit einem schönen Trail Downhill nach unten. Es machte richtig Spass und ich war nicht zu bremsen, die letzten 2 Kilometer im 3:48/km Schnitt gefinished. Damit Zielzeit verfehlt und Selfie habe ich auch vergessen. 😉

 

Ergebnis: Gesamt 46., Zeit 04:25:59