Aktuelles

Felix wirft neuen ufr. Rekord bei der DLV Jugendgala U18 in Schweinfurt am 24.06.2017

 

Bei der DLV Jugendgala der U18 waren Daniel, Felix und Rene am Start.

Als erstes war René dran, der über die 400m startetet. Gehandicapt durch eine verletzungsbedingte 14 tägige Trainingspause wurden die Beine schon nach 200m schwer und René kam mit einer für ihn schlechten Zeit von 52,57 sec als dritter seines Laufes und als Gesamtachter ins Ziel.  

Besser lief es bei Felix. In den Pfingstferien war er noch einmal mit dem Landeskader zum Trainingslager in Sterzing. Gleich im ersten Versuch übertraf er zum ersten Mal die 60m Marke. Mit 60,69m erzielte er einen neuen unterfränkischen Rekord. Er verbesserte die alte Bestmarke, die von Johannes Hock gehalten wurde im letzten Versuch noch einmal. Dort landete der Speer bei 61,02m. Dies bedeutete Rang 4 in der Endabrechnung. Glückwunsch, weiter so!!

Daniel durfte als letzter ran. Mit etwas Bammel ging er ins Rennen über die 2000m Hindernis. Er hatte richtig Respekt vor den 91 cm hohen Hindernissen und dem Wassergraben, den er 5x überwinden musste. Er wurde ihm auch in der 4.ten Runde zum Verhängnis. Als er nach der Überquerung für 2 Schritte kurz den Innenraum betrat. Er lief das Rennen zu Ende und kam mit einer Zeit von 6:59 min ins Ziel. Aufgrund des Betreten des Innenraumes wurde er nach dem Rennen disqualifiziert. Schade.

Weiter geht es nächstes Wochenende für die Drei in Wetzlar bei den Süddeutschen Meisterschaften der U18. Da stehen für Daniel die 3000m und für René die 400m Hürden auf dem Programm.

Platz Name Disziplin Leistung
4. mJ U18 Felix Fey Speerwurf 61,02 m (PB)
8. mJ U18 René Zapel 400m 52,57 sec
 disq. Daniel Kress 2000m H  

Wo geht’s denn hier ins Ziel? Bonameser Volkslauf 15.6.

Der Nachteil an Ausflügen in fremde Gefilde, sprich Ortsunkenntnis, wurde mir an Fronleichnam gleich mehrfach vor Augen geführt: Zwar brachte mich das Navi zuverlässig nach Frankfurt-Bonames, konnte mir bei der Parkplatzsuche (geschweige denn beim Einparken) in den engen, winkligen Einbahnstraßen rund um die Haus-Nidda-Turnhalle aber auch nicht helfen. Glücklich die Anmeldung gefunden und Startnummer angepinnt, folgte ich als guter Lemming anderen Startnummern im Zickzack durchs Wohngebiet, wo sich dann tatsächlich auch der Start versteckte. Versteckt hatte sich an dem Tag auch Frankfurts Grüngürteltier, nach dem ich auf den 15 km durch den namensgebenden Grüngürtel und die Nidda-Auen Ausschau hielt. Allerdings war es zum Ende hin mit meiner Aufmerksamkeit nicht mehr allzu weit her, da ich ohne die aufmerksame Frage eines Zuschauers („Läuft die da noch richtig?“) wohl die Runde zurück zum Start statt ins Ziel gelaufen wäre. Gut möglich also, dass der Grüngürtler irgendwo unter einem Baum im Schatten saß und den Läufern gewunken hat, nur ich habs nicht mitbekommen.

Ganz leicht zu finden waren dann allerdings die bestimmt 15 verschiedenen Blechkuchen, von denen einer beim „Volkslauf um den Cup der Frankfurt Volksbank“ an den teilnehmerstärksten Verein geht. Wie wär‘s also nächstes Jahr, hm? Ich weiß jetzt auch, wo das Ziel ist! (Bericht Eva)

Platz
Name
Zeit
15 km
1F. / 1.W35
Eva Skalsky
1:07:41 h

LuTler erfolgreich beim Wartturmlauf in Schaafheim

Am Sonntag 11.06.2017 war's mal wieder soweit: Wartturmlauf in Schaafheim. Dieses Mal bei strahlendem Sonnenschein und fantastischem Ausblick in den Bachgau. Dank Top-Organisation wurden wir bei der Hitze auf der Strecke gut mit Wasser versorgt. Auch das Büffet im Zielbereich war wie immer mit Liebe gemacht. Bei den heißen Temperaturen waren alkoholfreies Weizen und Wassermelone heiß begehrt. Den Gutschein für ein Freigetränk auf dem Molkereifest mussten wir natürlich auch noch einlösen und konnten uns dort jeweils über ein Glas Ewald-Gurken für den Treppchenplatz freuen.

Schön war's - Wir kommen wieder :)

Distanz Platz Name

Zeit

5 km 17. / 3. U23 Yannik Klein 26:27 min
10 km 69. / 8. M40 Lucian Sendelbach 52:53 min
10 km 70. / 2. M55 Engelbert Gerlach 52:57 min
10 km 82. / 3. W30 Christine Faidt 54:23 min
10 km 83. / 1. U23 Marlene Gerlach 54:26 min
10 km 119. / 1. M70 Peter Hümpfner 57:38 min
10 km 141. / 3. W50 Iris Gerlach 61:04 min

P.S. Mit diesem Lauf haben wir wieder ordentlich Punkte für den LuT Vereinscup gesammelt. Wer noch einsteigen möchte: Noch ist alles möglich :)