Aktuelles

1. Lauf im EMS CC 2019 und Kreiscross in Kahl am 26.01.2019

Startschuß zum EMS Cross-Cup 2019 in Kahl mit den Kreismeisterschaften im Waldlauf. Wir ware in allen Läufen vertreten und es waren teils schon recht ordentliche Leistungen.

Bei den Männern waren in beiden Läufen LuTler ganz vorne - stark der Lauf von Yamo auf der Langstrecke und souverän der Auftritt der M45 auf der Kurzstrecke, die gleich das ganze Treppchen erringen konnten.

Platz KM Name Leistung
890m
7. W07 5. W07 Sophia Imgrund 5:38
3. W08 2. W08 Vanessa Vavricka 5:07
8. W09 8. W09 Paula Sternkopf 5:05
9. W09 9. W09 Marlene Heim 5:06
9. W10 9. W10 Brisa Weidemann 5:29
5. W11 4. W11 Johanna Sternkopf 4:58
4. M07 4. M07 Lasse Weidemann 5:28
4. M09 4. M09 Benjamin Schaback 4:31
8. M11 7. M11 Johann Schaback 4:29
1780m
4. W13 3. W13 Melissa Schäfer 9:10
3. W14 3. W14 Carina Kiefer 8:27
3. W15 3. W15 Eva Brüning 8:10
7. M12 5. M12 Jakob Kreutz 8:48
2. M13 2. M13 Torge Schneider 7:33
7. M13 7. M13 Julius Schnitz-Winnenthal 8:47
2. M15 2. M15 Robin Finkelmann 7:07
3560m
4. wJ U18 3. wJ U18 Isabell Zang 17:04
4. mJ U18 3. mJ U18 Louis Wolf 15:28
2. mJ U20 2. mJ U20 Daniel Kress 13:19
2670m
6. F / 1. W40 5. F / 1. W40 Sandra Sternkopf 13:41
1. M / 1. M45 1. M / 1. M45 Marco Schneider 10:22
2. M / 2. M45 2. M / 2. M45 Holger Finkelmann 10:25
3. M / 3. M45 3. M / 3. M45 Manfred Schott 10:32
9. M / 4. M45 7. M / 4. M45 Uve Wunderlich 12:25
9000m
3. F / 2. W35 2. F / 1. W35 Eva Skalsky 39:48
8. F / 4. W45 6. F / 3. W45 Anke Deckert 44:42
18. F / 3. W65 16. F / 3. W65 Hannelore Hümpfner 1:04:24
1. M 1. M Yann-Moritz Gentil 31:59
8. M / 2. M45 8. M / 2. M45 Manfred Schott 36:13
9. M / 3. M45 9. M / 3. M45 Holger Finkelmann 36:16
25. M / 5. M50 21. M / 4. M50 Jürgen Schäfer 40:51
26. M / 5. M55 22. M / 4. M55 Engelbert Gerlach 41:09
36. M / 11. M45 29. M / 8. M45 Roman Wolf 45:14
44. M / 9. M50 32. M / 6. M50 Thomas Wolf 48:57

 

Platz Teilnehmer Leistung
Mannschaftswertung KM
3. wK U10 Paula Sternkopf - Marlene Heim -  Vanessa Vavricka 36 Pkt.
3. mJ U14 Torge Schneider - Julius Schmitz-Winnenthal - Jakob Kreutz 26 Pkt.
1. Männer Kurzstrecke Marco Schneider - Holger Finkelmann - Manfred Schott 6 Pkt.
1. M35-M45 Kurzstrecke Marco Schneider - Holger Finkelmann - Manfred Schott 6 Okt.
1. Frauen Langstrecke Eva Skalsky - Anke Deckert - Hannelore Hümpfner 24 Pkt.
1. W35 u.ä. Langstrecke Eva Skalsky - Anke Deckert - Hannelore Hümpfner 21 Pkt.
2. Männer Langstrecke Yann-Moritz Gentil - Manfred Schott - Holger Finkelmann 18 Pkt.
7. Männer Langstrecke Jürgen Schäfer - Engelbert Gerlach - Roman Wolf 72 Pkt.
1. M35-M45 Langstrecke Manfred Schott - Holger Finkelmann - Roman Wolf 15 Pkt.
2. M50-M55 Langstrecke Jürgen Schäfer - Engelbert Gerlach - Thomas Wolf 27 Pkt.

Danny beim Rodgau 50 km Ultra

Ich war nun zum 3. mal in Folge wieder beim 50km Ultra in Rodgau letztes Wochenende dabei. Es war wieder ein Grossergeignis der Ultra Szene bei winterlichen Bedingungen, zum Glück trocken! Ich bin wieder gut durchgekommen wobei ich meinen Endspurt vom letzten Jahr nicht ganz wiederholen konnte. Diesesmal war ich in der letzten 5km Runde wirklich am Kämpfen.

Ich habe viele neue Bekannte aus dem letzten Jahr wieder getroffen und durfte auch gleich als frischgebackenes DUV Mitglied ein Tag zuvor hinter die Kulissen der Ultra Community bei der jährlichen Mitgliederversammlung eintauchen.

Ergebnis: 123. Gesamt, 14. M40, Zeit: 04:24:03

P.S. Erster Lauf in neuer Altersklasse! ;-)

Swim & Run in Darmstadt am 27.01.2019

Ein Swim & Run im Januar? Klang für mich nach einer guten Idee von Sandra um endlich wieder ins Triathlon Training einzusteigen.

Sandra und Christine waren bereits angemeldet, als mir beim Durchblättern der Ergebnisliste aus den vergangenen Jahren doch erste Zweifel kamen. Will ich wirklich der Letzte sein, der aus dem Becken steigt? Bei den Laufzeiten ist auch auf der Laufstrecke nicht mehr wirklich viel zu gewinnen. Doch da die beiden ja schon gemeldet waren, wollte ich auch nicht mehr nein sagen.
 
So fuhren wir Drei bei leichtem Nieselregen ins Darmstädter Nordbad. Da dieses derzeit umgebaut wird, fand das Schwimmen dieses Jahr im überdachten und beheizten Freibad statt. 
 
Nachdem die Frauen ihr Schwimmen bereits erfolgreich absolviert hatten und sich nach dem Umziehen Richtung Laufstart vor der Halle auf machten, konnte ich mich während die Senioren noch schwammen in einem separaten Becken kurz einschwimmen. 
 
Am Becken angekommen musste noch besprochen werden wer an welcher Position schwimmt. Da wir nur zu viert auf der Bahn waren und einer ein 1. Bundesliga Athlet war, war die Reihenfolge jedoch schnell abgestimmt. Zunächst schwamm ich an letzter Position doch nachdem die beiden ersten auf unserer Bahn das Becken bereits verlassen hatten, konnte ich tatsächlich noch den dritten Platz auf unserer Bahn erkämpfen. Auch auf den anderen Bahnen waren noch einige Athleten unterwegs. Somit war das erste Ziel, nicht der letzte im Wasser zu sein, schon mal erreicht.
 
Nach dem Umziehen konnte ich Christine und Sandra noch auf ihren letzten Runden anfeuern. Beide konnten beim Laufen einige Plätze gut machen. 
 
Anschließend musste ich mich auch schon bei der Startaufstellung einfinden. Da nach dem Jagdstart Prinzip gestartet wurde, hatte der erste Athlet längst seine erste 1 km Runde absolviert bevor ich nach 4:39 min auch auf die Strecke konnte. Nach meinem derzeitigen Trainingsstand hatte ich gehofft einen 4er Schnitt laufen zu können. Dies konnte ich mit einer Zielzeit von 22:01 min auf dem 5,5 km Kurs auch fast exakt einhalten. Mit dieser Zeit verlor ich auf die Spitze zwar noch etliche Minuten, insgesamt konnte aber auch ich beim Laufen ein paar Plätze gewinnen. Also auch Ziel Nummer 2 erreicht.
 
Insgesamt eine schöne Veranstaltung die gut organisiert ist. Das man in diesem Feld zwar schon ein wenig hinterherläuft muss einem klar sein. Doch trotz des hohen Niveaus kommt man sich nicht total fehl am Platz vor, wie von mir im Vorfeld befürchtet. Daher gerne wieder. 
 
      500m 5,5 km  
Platz Name Platz AK Swim  Run  Gesamt
32 M Dominik Herold 3. M35 10:26 22:01 32:27
32 W Sandra Sternkopf 5. W40 11:20 27:18 38:38
34 W Christine Faidt 4. W35 11:57 27:01 38:58