Aktuelles

Neue Homepage

Nun ist es wieder mal soweit - unsere Homepage ist neu!!!

Dies war notwendig, da wir auf einer recht alten Programmversion waren und in letzter Zeit vermehrt Spams hatten.

Wir hoffen, Euch gefällt das neue Aussehen - die Inhalte haben wir soweit möglich gleich gelassen.

Fallls irgendwas fehlt oder falsch ist - oder auch bei Kritik und Vorschlägen - bitte einfach eine kurze Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder sprecht uns direkt an.

Eurer LuT

Danny beim Teutoburger-Wald-Marathon

Da der RHEX dieses Jahr ausfallen musste, habe ich mir noch kurzfristig den Teutoburger-Wald-Marathon als Alternative ausgesucht. Diesen bin ich schonmal 2008 auf alter Strecke gelaufen und stand schon länger auf meiner Wunschliste. Der Start war am Samstag 12:30 in Hörste(bei Lage), Ostwestfalen-Lippe.

Eine relativ kleine Veranstaltung mit 60 Marathonläufern, 100 Halbmarathoni's und noch 10km, 5.7km und Kinder- und Jugendläufen. Die Halbmarathonstrecke (welche man 2mal läuft) geht hauptsächlich durch den Wald mit schönen Waldwegen und auch einigen super schmalen Trailpassagen(~5km) = hohem Spassfaktor. Ein sehr kleiner Teil geht über Ashpalt. Kleeblattartig gab es 4 veschiedene fast gleichlange Schlaufen zu laufen in den man 3 mal in jeder Runde die gleiche Verpflegungstation kreuzte und bei der Hälfte den StartZielBereich. Auch den ein oder anderen Fernblick in die Landschaft konnte man erhaschen.

Das Wetter war teils wolkig und etwas schwül, aber für mein Empfinden noch nicht zu warm bei ca. 20 Grad und einem etwas kühldendem Lüftchen. Das Gewitter ging weitestgehend an uns vorbei(bzw. an mir!), ein paar Tropfen zum Abkühlen und die 2 Runde war tatsächlich auf einmal mit Pfützen und einigen wenigen Schlammpassagen mit Rutschgefahr im Trailteil versehen.

Von Beginn an bin ich mit den vorderen Läufern mitgelaufen. Das Tempo wurde jeden Kilometer schneller aber es lief gut. Und so hatte ich die ersten 10km und die ersten Höhenmeter als Gesamt 5. bereits überraschend in 45 Minuten hinter mir. Ich fühlte mich gut, war mir aber bewusst, dass das Tempo für das Profil schon unheimlich schnell ist. Kurz vor der Hälfte lief ich auf den 3. und 4. auf, denen ich immer mit respektvollen Abstand in Sichtweite gefolgt bin. Einer der beiden musste das Tempo etwas rausnehmen und so lief ich bei KM20 vorbei und war also nach der Hälfte der amtierende Dritte.

Die 2. Runde war wie zu erwarten nun die grosse Herausforderung. Auch ich musste deutlich Tempo (vor allem berghoch) herausnehmen. Ich rechnete damit, das irgendwann entweder der noch Fittere von den beiden Überholten oder ein Läufer mit einer anderen Taktik auf mich aufläuft. Aber ich hatte sehr viel Glück und es kam bis zum Ziel niemand mehr. Auch kein Halbmarathoni, welche 2h später gestartet sind.

Was für ein tolles Lauferlebnis und herrliche 650 Höhenmeter, wofür ich sogar noch mit einer schönen grossen 2L Bierflasche belohnt wurde!

Ergebnis:
3. Sternkopf, Danny 79 LuT Aschaffenburg 3:25:27,3 1. M35