Aktuelles

Manfred & Jörg auf Güttersbach

Da am vergangenen Wochenende die Athleten der LuT an anderen Fronten kämpften, machten sich der Manfred und ich auf, um die Fahne der LuT in Güttersbach hoch zu halten.

Auf der gemeinsamen Fahrt zum Wettkampf, erfuhr ich vom, ich schreib jetzt einfach mal „Manni“, dass er vor wenigen Wochen der LuT beigetreten war.

Wir Zwei kannten uns bereits von anderen Läufen und so fanden wir hier im gemeinsamen Verein einen guten Start in Güttersbach!

Während ich bereits letztes Jahr auf der Strecke von 21,6km mit einem Höhenprofil von bis zu 228m das stetige Auf und Ab genießen durfte, gab der Manni hier nicht nur sein Halbmarathondebüt über die übliche Distanz hinaus, NEIN, er sicherte sich gleich mal den 3. Platz in der Altersklasse M45!!! Glückwunsch Manni, toll gemacht!

Obwohl die Teilnehmerzahl im HM Bereich dieses Jahr bei optimalen Witterungsbedingungen wohl ein wenig rückläufig war, waren dennoch viele gute Läuferinnen & Läufer in den vorderen Reihen vertreten!

Ein kurzer Regenerguss vor dem Start kühlte die Läufergemeinde auf die zum Start nötige Temperatur ab. Pünktlich mit dem Startschuss waren aber Alle wieder auf Dampf und das Wetter blieb bis auf die vom Veranstalter bereitgestellten Duschen trocken. Auch in diesem Jahr war die Strecke wieder gut ausgeschildert und markiert, sodass man auch bei „Bergaufsauerstoffmangel“ sicher seinen Weg fand. Letzten Endes hatten die Güttersbacher hier wieder eine Laufveranstaltung auf die Beine gestellt, die für den kleinen Ort bemerkenswert ist. Auf 12. Platz gesamt, mit einer Ziel Zeit von 1:34:13h, watschelte auch ich schließlich ins Ziel und belegte wie im vergangen Jahr den 2. Platz in der AK M40. Gut gelaunt nahmen der Manni und ich unsere Siegertrophäen (Pokal, Stinkekäse, Brot und einen Eppelwoi) in Empfang. Nach ´nem Feierabendbier traten wir unsere Heimreise an und sind uns sicher, zumindest im nächsten Jahr, die Veranstaltung wieder auf dem Schirm zu haben, … vielleicht wieder mit mehreren LuTern?

(Bericht Jörg)