Aktuelles

Jörg und Jochen beim iWelt Marathon in Würzburg am 21.05.2017

Perfekter Lauftag in Würzburg! Nur mal schnell 4x10km laufen +/- Ein- und Auslaufen!

 

… kurz vor der Veranstaltung trafen sich die beiden „J´s“ vom Lut, ohne verabredet zu sein, in der Empfangshalle des iWelt Centers!

Nach kurzer Begrüßung, bekam der Jochen noch die besten Glückwünsche von Mutti und seiner Liebsten mit auf den Weg!

 

Dann ging´s auch schon zum Einlaufen und kurz danach an den Start. Im „A“ Block gingen wir mit den gesamten Hoffnungsträgern, mit einer Zielzeit bis 03:30:00 h, an den Start. Einige graubärtige altvorderen Athleten reihten sich noch vor uns ein und trugen hier zur Leistungssteigerung noch ihre „Laufstulpen“ in Lederoptik. Jochen und ich dachten da eher, weniger ist mehr!!!

 

Nachdem die Cheerleaders auf der Startlinie abgezogen waren, viel auch schon der Startschuss! Jochen und ich trafen hier auch gleich den Pacemaker für Zielzeit 02:59:00h und signalisierten ihm hier, dass er sich ganz schön anstrengen muss, um mit uns mithalten zu können 😉 … und so gingen die ersten km fröhlich schwätzend in die Zellerau hinaus! Jochen hatte hier vom Dominik noch den Rat bekommen „sind doch nur 4x10 km“ +/- Ein- und Auslaufen!

Perfekt!!! Gute Laufstrategie!!!

 

So wechselten sich der Jochen und ich immer mal wieder kurz in der gemeinsamen Führungstruppe des LuT ab. Unser Weg führte uns an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Würzburg vorbei. So waren dies vor allem die Plätze um die „Alte Main Brücke“ als auch der Bereich in und um die Innenstadt und die „Residenz“, nicht zuletzt wegen des traumhaften Wetters, von begeisterten Zuschauern gesäumt. Da der Vornamen der Starter auf der Startnummer abgedruckt war, wurden die Läufer von den Zuschauern nicht selten auch persönlich mit Namen angesprochen und angefeuert. Unterstützt wurde das ganze durch die zahlreichen Lifebands und DJ die in regelmäßigen Abständen mit ordentlich Bass und fetzigen Rhythmen den Läufern wieder Schwung und Motivation verliehen!

 

Kurz vor der ersten Runde verlor ich hier den Jochen aus den Augen und durchschritt nun zusammen mit dem Pacemaker und seinem kleinen Kreis als Gefolge die Halbzeitlinie. Dem Tempo konnte ich mich anpassen und so klammerte ich mich an der ca. 7 köpfigen Laufgruppe bis ca. km35 fest. Diesem Tempo konnte jedoch nicht jeder Läufer folgen und so waren wir bei km35 nur noch zu Dritt. Danach setzte sich auch von mir der Pacemaker nach vorne ab! Ab hier wehrte sich zeitgleich, wenn auch erfolglos, meine Waden- und Oberschenkelmuskulatur gegen den Zieleinlauf. Ab nun lief ich dem Horizont frei von Läufern entgegen. Unterbrochen wurden die letzten km nur noch von den Kilometrierungsschildern, der Nahrungs- und Flüssigkeitszufuhr und meinem Ego. Dennoch trugen mich die Zurufe der Zuschauer bis ins Ziel.

 

Nach dem Überschreiten der Ziellinie dankte ich kurz meiner Muskulatur für´s „mitspielen“ und klopfte dem Pacemaker dafür auf die Schulter, dass er so gut mitgehalten hatte 😉 Gleich danach steuerte ich den Getränkestand an und holte mir und dem zukünftig einlaufenden Jochen ein „Finisherbier“.

 

… und zwei drei Wimpernschläge später war es dann auch schon so weit. Durch den Stadionssprecher wurde der Jochen und die „Erste Frau“ angekündigt.

Eilig wurde für die Zielläuferin ein großes weißes Band ausgebreitet. Und da kam sie auch schon, … der Jochen!!! Leider verpasste es der Jochen bei seinem ersten Marathon diese Geste der Ehrung in Anspruch zu nehmen und ließ das Band für die „Erste Frau“ links liegen! Schade Jochen, das wäre deine Chance gewesen 😉!!!

 

Anschließend von mir beglückwünscht, bedankte sich der Jochen mit den Worten: „So ein Scheiß mach ich nicht mehr!“

Danach ging´s ab auf die Massagebank zu zwei netten Blondinen, und dann noch ein schnelles Foto von den zwei Finishern! Mit einem kurzen Abstecher zum Zieleinlauf beendeten wir dann wenig später unser Arrangement in Würzburg und traten den „Nach- Hause- Weg“ an! … und egal was der Jochen später erzählen wird, … tolle Leistung Jochen, für deinen ersten Marathon!!!